TOP 10  Neuzugänge
Orte  in Deutschland

Wo möchtest du trainieren?




Startseite > EMS-Fachartikel> EMS Training - Reizstrom - ElektroMyoStimulation


Was ist ein EMS Training? Wir erklären EMS, ElektroMyoStimulation und Reizstrom!

Das ist EMS - Charakteristiken des EMS Trainings, ElektroMyoStimulation und vom Reizstrom

Wie schon erklärt, handelt es sich beim EMS um ein Reizstrom-Verfahren mit niederfrequenten Wechselströmen zur Muskelstimulation. EMS beschreibt die elektronische Stimulation unter zu Hilfenahme von Impulsen, die zur Kontraktion führen. Einige haben dies vielleicht schon mal beim ihrem Hausarzt erlebt, wenn es Beschwerden im Rückenbereich gab. Dabei wurden mit niedriger Stromspannung die Verspannungen in der Muskulatur, Kontrakturen oder Knötchen (die sonst mit Spritzen oder Massagen behandelt werden) gelöst.

Das Prinzip von EMS - EMS Training

Das Prinzip beim EMS ist ähnlich. Kleine verabreichte Impulse lösen Muskelkontraktionen aus und strafen die Muskulatur, vergleichbar mit dem Reizstrom vom Hausarzt. Der Strom beim EMS ist aber etwas intensiver. Die Stimulation erfolgt nicht auf physiologischem Wege über das Nervensystem, sondern direkt durch die Elektroimpulse. Dennoch ist uns eine weitere Form des Reizstroms bekannt und zwar der Herzschrittmacher. Dieser sendet in gewissen Frequenzen auch Impulse, bei denen der Herzmuskel stimuliert wird.

Die meisten Einsatzgebiete für den Reizstrom sind in der Schmerzlinderung und Krampflösung zu finden, aber auch bei Durchblutungsstörungen oder um eine Muskelverkümmerung zu vermeiden, die bei verletzungsbedingter Immobilität entstehen kann. Der Muskel kann so wieder bewegt und atrophiert werden. Allgemein kann man sagen, dass ein Training dann gute Ergebnisse erzielt, wenn man exponentiell verlaufende Spannungsverläufe anwendet.

Wir unterscheiden zwei verschiedene Muskelfasertypen: Typs 1 (Fast-Twitch-Fasern) und Typs 1 (Slow-Twitch-Fasern). Entsprechend können wir diese auch unterschiedlich ansprechen.

Mit den Frequenzbereichen zwischen 50 und 200 Hz werden schnell Muskelfasern des Typs 2 (Fast-Twitch-Fasern) angeregt. Die darunterliegenden Fasern des Typs 1 (Slow-Twitch-Fasern) tragen bei einer Frequenz zwischen 5 und 10 Hz zur Optimierung der Ausdauerfähigkeit bei - daher rührt auch das Prinzip des EMS-Trainings. Das Prinzip des Reizstroms wurde bereits um 1900 erforscht und trug dazu bei, dass Anfang der 70er Jahre Spitzensportler in der Rehabilitation in das Probandenfeld für EMS Untersuchungen einbezogen wurden. Im Sportbereich wurde die Technik erstmals in den 50er Jahren von zwei sowjetischen Sportwissenschaftlern eingesetzt!

Was kann ein EMS Training bewirken?

In zahlreichen Studien, aber auch in einer Vielzahl wird EMS als ein Wundermittel dargestellt. Tatsächlich ist aber der Muskelaufbau ohne schwere Gewichte hier einer der großen Vorteile beim EMS. EMS ist an und für sich keine gänzlich neue Sportart, nur eine effektive und zeitsparende Methode die hilft Muskelfasern anzusprechen. Es ist klar, dass man beim Muskelaufbau abnimmt, Fett verliert und durch den Muskelzuwachs sogar schwerer werden kann. Im Allgemeinen zählen diese Vorteile als Charakteristiken des EMS Trainings:
  • Fettreduktion
  • Muskelaufbau
  • Gewichtreduktion
  • Leistungssteigerung

Wie sieht die Trainingseinheit aus? - Die Mischung beim EMS Training macht’s!

Aktuellen Studien zufolge werden in diesen Bereichen Erfolge vermeldet: Kraftpotenzial, Kraftausdauer und Muskelaufbau. Dabei werden beim Einsatz von bioelektrischen Impulsen gezielt Muskelpartien angesprochen, so dass diese stärker kontrahieren.

EMS Training die Fitness Revolution bei SAM (ProSieben)


Auch wenn der Bericht auf Pro7 etwas älter ist gibt er die wesentlichen Merkmale vom EMS Training wieder. Simple erklärt und dennoch öfters in den Medien: das EMS Training im Dauertest. Egal ob "Abnehm-Methode" oder völlig neues Workout mit sensationellem Ergebniss ... EMS verspricht viel und hält viel.

EMSPrinzip - motorische Synchronisation

Durch motorische Synchronisation und Aktivierung der Muskulatur werden muskuläre Dysbalancen aufgehoben. Eine bis zu 30% spürbare Kontrolle der Muskulatur soll das Ergebnis sein. Durch die Kombination aus einem Workout bzw. einem herkömmlichen Training, dem EMS-Training und gesunder Ernährung kann schon binnen weniger Trainingseinheiten ein Zuwachs an Muskelmasse sowie eine Reduktion des Körperfettanteils erzielt werden.

Hypertrophie? Was wird denn überhaupt trainiert?

Ohne eine gesunde Ernährung und den Aufbau an Masse durch Essen ist ein Muskelaufbau (Hypertrophie) natürlich nicht möglich. Aus diesem Grund entwickelst du mit deinem Trainer ein geeignetes Konzept und dokumentierst deine Schritte. Ziele beim EMS-Training sind genauso wichtig wie bei normalem Sport.
Ein weiterer Vorteil des EMS-Trainings ist die Beanspruchung von Agonist und Antagonist zum selben Zeitpunkt. Durch gezielte Übungen in der Anspannungsphase werden Trizeps und Bizeps synchron trainiert. Lästige Halteübungen, um tieferliegende Muskelfasern anzusprechen, entfallen damit.

Meistgelesene EMS Artikel


News frisch geblogt

Aktuell haben wir 56 Nachrichten zum Thema EMS Training in unserem Magazin! Wir sind immer auf der Suche nach den aktuellsten Hintergründen zum Thema EMS und EMS.

Top EMS Städte



EMS Schlagwörter



share it
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste RSS-Verzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de



Das sind deine Vorteile beim
EMS Training


20 Minuten Training vs. 2h Fitnesscenter
1. 20 Minuten Training vs. 2h Fitnesscenter
intensives Muskeltraining ohne Gewichte
2. intensives Muskeltraining ohne Gewichte
Fitness mit deinem eigenen Personaltrainer
3. Fitness mit deinem eigenen Personaltrainer
trainiere deinen Körper gelenkschonend
4. trainiere deinen Körper gelenkschonend
schnell sichtbarer Erfolg innerhalb kurzer Zeit
5. schnell sichtbarer Erfolg innerhalb kurzer Zeit
verbessertes Körpergefühl & Wohlsein
6. verbessertes Körpergefühl & Wohlsein




EMS-Hersteller im FOCUS: XBODY

EMS trainieren und sich informieren: Hersteller Xbody

Der XBody bietet x-beliebig viele Einsatzmöglichkeiten: Das EMS-Trainingsgerät passt sich flexibel an die jeweiligen örtlichen Gegebenheiten an und arbeitet dabei smart und effizient! PORT, NEWAVE, WALL und FLOWR, was versteckt sich hinter diesen Namen? Ganz einfach: Der XBody kann sehr simpel durch ein Stecksystem auf verschiedene Halterungen angebracht werden und bietet somit für jede Räumlichkeit das passende Standkonzept. MEHR ZU XBODY


Unsere Premiumpartner in Sachen
EMS Training


Unser Franchisegeber koerperformen Unser Franchisegeber free-ems-lizenzsystem Unser Lizenzgeber ems-lounge Unser Franchisegeber terrasports Unser Franchisegeber traine Unser Franchisegeber neogym Unser Parter 25MINUTES Unser Parter simplytrain Filialsysteme fitness & co. Unser Franchisegeber fitbox
Impressum // copyright 2012 - 2018 - emsstudios.de - EMS Training in english - EMS en francais - Entrenamiento EMS en Espanol - Szkolenie EMS w jezyku polskim